• Slide 1

    Messerschleifer - Scherenschleifer

    Bundesweiter Schleifdienst Bundesweiter Schleifdienst Bundesweiter Schleifdienst

    Messerschleifer Christian Wietschorke - Messer und Scheren professionell schleifen lassen.

  • Start
  • Messer
  • Messerschleifer

Messerschleifer, Messer auf dem Postweg schleifen lassen

  • Zwei Chroma-Messer....
  • ...mit Fraßlöcher im Blatt...
  • ...und Ausbrüchen auf der stumpfen Schneide.
  • Nachdem wir unsere Arbeit verrichtet haben...
  • ...laufen die Messer wieder....
  • ...butterweich durch Fleisch und Gemüse!
  • Bei diesem Global ist die Schneidlinie stark ausgebrochen...
  • ...wie man deutlich sieht.
  • Nach dem Schleifen ist die Geometrie wieder angelegt...
  • ...und der Schaden beseitigt!
  • Auch in die Jahre gekommene Gemüsemesser...
  • ...erhalten ihre Schneidkraft und ihren Glanz zurück!
  • Selbst solch starke Ausbrüche...
  • ...wie bei diesem Chroma-Messer zu sehen, ....
  • ...lassen sich ausschleifen und ergeben...
  • ...wieder ein funktionstüchtiges Messer!
  • Bei diesem Office-Messer...
  • ...mit zerfressenen und fehlenden Nieten...
  • ...vom Wetzen zerkratzten Messerblatt...
  • ...kann der Schleifer zeigen...
  • ...was er kann.
  • Hier hat die Schneide einen Schlag abbekommen...
  • ...und der Überstand des Kropfes ist hinderlich beim Schneiden.
  • So sieht ein Messer aus...
  • ...das runderneuert wurde.
  • Auch Messer mit abgebrochener Spitze...
  • ..., wie hier deutlich sichtbar, ...
  • ...kann Form und Funktion...
  • ...wieder zurückgegeben werden.
  • Bei diesem Gemüsemesser hat das Salz in der Spülmaschine...
  • ...die Nieten über die Jahre fast aufgelöst.
  • Wir haben sie erneuert...
  • ...und das Messerblatt gleich noch satiniert und geschliffen.
  • Zwei Chroma-Messer....
  • ...mit Fraßlöcher im Blatt...
  • ...und Ausbrüchen auf der stumpfen Schneide.
  • Nachdem wir unsere Arbeit verrichtet haben...
  • ...laufen die Messer wieder....
  • ...butterweich durch Fleisch und Gemüse!
  • Bei diesem Global ist die Schneidlinie stark ausgebrochen...
  • ...wie man deutlich sieht.
  • Nach dem Schleifen ist die Geometrie wieder angelegt...
  • ...und der Schaden beseitigt!
  • Auch in die Jahre gekommene Gemüsemesser...
  • ...erhalten ihre Schneidkraft und ihren Glanz zurück!
  • Selbst solch starke Ausbrüche...
  • ...wie bei diesem Chroma-Messer zu sehen, ....
  • ...lassen sich ausschleifen und ergeben...
  • ...wieder ein funktionstüchtiges Messer!
  • Bei diesem Office-Messer...
  • ...mit zerfressenen und fehlenden Nieten...
  • ...vom Wetzen zerkratzten Messerblatt...
  • ...kann der Schleifer zeigen...
  • ...was er kann.
  • Hier hat die Schneide einen Schlag abbekommen...
  • ...und der Überstand des Kropfes ist hinderlich beim Schneiden.
  • So sieht ein Messer aus...
  • ...das runderneuert wurde.
  • Auch Messer mit abgebrochener Spitze...
  • ..., wie hier deutlich sichtbar, ...
  • ...kann Form und Funktion...
  • ...wieder zurückgegeben werden.
  • Bei diesem Gemüsemesser hat das Salz in der Spülmaschine...
  • ...die Nieten über die Jahre fast aufgelöst.
  • Wir haben sie erneuert...
  • ...und das Messerblatt gleich noch satiniert und geschliffen.
Messerschleifer Christian Wietschorke
Messerschleifer Christian Wietschorke

Einleitung
Herzlich Willkommen beim Messer und Scherenschleifer. Mein Name ist Christian Wietschorke und mein Schleifservice ist für sie überall erreichbar, denn - Messerschleifen und Scherenschleifen auf dem Postweg ist die heute schon die Zukunft.

Veranlasst hat dies die Entwicklung vor Ort. Kaum noch eine Stadt oder ein Dorf hat heute einen alteingesessenen Messerschleifer oder Scherenschleifer, der noch arbeitet. Und die, die ihren Schleifdienst noch in Betrieb haben, finden keinen Nachfolger für das Schleifhandwerk. So stirbt die Dienstleistung der Messerschleifer und Scherenschleifer allmählich aus. Hier schließt mein Schleifservice die Lücke. Und Messerschleifen auf dem Postweg ist so die perfekte Alternative. Mehr Info zum Postservice.

Damit sie schnell zu ihrem gesuchten Thema gelangen, finden sie für die meistgesuchten Begriffe blaue Buttons, wenn sie diese anklicken kommen sie auf die entsprechende Unterseite, oder es öffnet sich eine Direktinfo. Für alle anderen Fragen verwenden sie bitte die Menüleiste oben.



Preise Kochmesser

Hier sehen sie das gesamte Produktportfolio und die Preise bzw. Preisspannen.


Kochmesser Preise

Hier erfahren sie die Kosten für das Schleifen von Kochmessern abhängig von der Länge.


Preise Damastmesser

Hier erfahren sie die Kosten für das Schleifen von Messer aus Damaststahl abhängig von der Länge.


Preise Tafelmesser

Hier erfahren sie die Kosten für das Schleifen von Tafelmessern.


Preise Scheren

Hier erfahren sie die Kosten für das Schleifen von Scheren abhängig von der Art der Schere.


Preise Schneiderscheren

Hier erfahren sie die Kosten für das Schleifen von Schneiderscheren.


Preise Rasenmähermesser

Hier erfahren sie die Kosten für das Schleifen von Rasenmähermessern abhängig von der Länge und dem verwendeten Material.


Preise Stemmeisen

Hier erfahren sie die Kosten für das Schleifen von Stemmeisen abhängig von der Länge.



  • Falscher Gebrauch, wie schneiden auf zu hartem Schneidbrett...
  • ...arbeiten mit zu viel Druck, Verdrehung und Abschieben des Schnittguts vom Brett mit der Schneide....
  • ...haben die geschlossene Schneide in ein Gebirgsprofil verwandelt.
  • Mit etwas Mehraufwand lassen sich aber selbst solch extreme Schneidenzustände...
  • ...wieder in den funkelnden leicht laufenden...
  • ...Orginalzustand versetzen.
  • Zwei Chroma-Messer....
  • ...mit Fraßlöcher im Blatt...
  • ...und Ausbrüchen auf der stumpfen Schneide.
  • Nachdem wir unsere Arbeit verrichtet haben...
  • ...laufen die Messer wieder....
  • ...butterweich durch Fleisch und Gemüse!
  • Hier hat die Schneide einen Schlag abbekommen...
  • ...und der Überstand des Kropfes ist hinderlich beim Schneiden.
  • So sieht ein Messer aus...
  • ...das runderneuert wurde.
  • Auch Messer mit abgebrochener Spitze...
  • ..., wie hier deutlich sichtbar, ...
  • ...kann Form und Funktion...
  • ...wieder zurückgegeben werden.

Messerschleifer - Das Gerät

Das Gerät Messerschleifer, das ihnen auf Jahrmärkten, im Internet und im Fachhandel angeboten wird, ist der Versuch, ihnen eine Schleifhilfe an die Hand zu geben, wenn sie keinen Zugang zu einem professionellen Messerschleifer vor Ort haben.

Ein Messerschleifgerät kann ihnen jedoch niemals die Arbeit verrichten, wie ein Messerschleifer, der sein Handwerk versteht und mit Verstand und Leidenschaft ausführt.

Sie müssen verstehen, um ein Messer richtig scharf zu bekommen, sind verschieden raue und feine Schleifkörnungen, mindestens zwei verschiedene Schleifpasten, für das Entfernen des beim Schleifen entstehenden Grates und diverse Maschinen notwendig, damit eine Schneide entsteht, die schnell greift, mühelos durch das Schneidgut gleitet und eine möglichst lange Standzeit hat.

Ein Messerschleifgerät dagegen besteht oftmals aus zwei Korund- oder Diamanträdchen oder Metallspangen, durch die man das Messer zieht und die Oberfläche der Schneide aufgerissen wird. Hier erzeugt man Rauheit statt Schärfe. Solch verletzte Schneiden haben eine sehr geringe Standzeit und diese Geräte können ihnen nicht die Geometrie ihrer Schneide korrigieren, geschweige denn den Grat, der beim Durchziehen entsteht, entfernen. Aber nur wenn der sichtbare Grat entfernt wird, haben sie eine Schneide, die schneidet!

Das Beste für ihre Messer ist, dass sie damit zu einem erfahrenen Messerschleifer gehen, der ihnen einen "polierten Grundschliff" auf ihre Messer macht. Und danach arbeiten sie die nächsten zwei bis drei Jahre mit einem Wetzstahl aus Stahl weiter und erhalten so die Schärfe auf ihrem Messer. Eine Videoanleitung, wie man richtig wetzt, finden sie übrigens unter "Videos" in der Menüleiste oben.

Wenn es sie interessiert, hier gibts noch historisches zum Thema Messerschleifer und Scherenschleifer

Der Messerschleifer und Scherenschleifer im Wandel der Zeiten

Der Scherenschleifer oder Messerschleifer auch Wanderschleifer oder Karrenschleifer genannt, entwickelte sich aus dem Stand der Waffenschmiede. Als um 1500 die Nachfrage nach Hieb- und Stichwaffen zunahm, spezialisierten sich Gehilfen des Waffenschmieds allein auf die Tätigkeit des Schärfens.

Mit der Zeit benötigten andere Handwerker und Privathaushalte stets scharfes Werkzeug, weil damit die Arbeit leichter von der Hand ging. So entstand der eigenständige Beruf des Messerschleifers, der von Anfang an, als Wandergewerbe von Ort zu Ort und Stadt zu Stadt zog, um stumpf gewordene Schneiden wieder scharf zu schleifen.

Der Messerschleifer im 17 Jahrhundert

Ab dem 17 Jahrhundert kamen viele Handwerker zumeist aus sehr armen Gebieten und versuchten durch das zunftfreie Gewerbe ihre Familien zu ernähren. Eine Region im Hochtal von Riva del Garda, also am nördlichen Ufer des Gardasees, im damaligen Welschtirol, nimmt dabei eine Sonderstellung ein. Von hier aus haben bemerkenswert viele Scherenschleifer ihr Handwerk in ganz Europa und bis in die USA verbreitet. Mit Hilfe eines umgebauten Karrens, weshalb sie auch Karrenschleifer (Bild?) genannt wurden, verrichteten sie ihre Schleifarbeit vor Ort. Mit den zunehmend arbeitsteiligen Produktionsabläufen, bedingt durch die industrielle Revolution und der damit einhergehenden kostengünstigen Herstellung von Schneidwaren, reduzierte sich jedoch die Zahl der Karrenschleifer nach dem ersten Weltkrieg bis hin zur Bedeutungslosigkeit.

Auch im entlegenen Résiatal im italienischen Friaul, gab es etliche Familien, die als Messerschleifer/Scherenschleifer, sogenannten Arrotini, regional aber auch in anliegenden Ländern, wie Österreich, Ungarn, Deutschland, Frankreich, Niederlande und weiter weg den Menschen ihre Handwerkskunst zur Verfügung gestellt haben. Natürlich immer mit dem Wermutstropfen weit von zuhause entfernt leben zu müssen.

Messerschleifer "Afiladores"

In Spanien hießen die Messerschleifer "Afiladores" und kamen zumeist aus dem Norden. Die "Afiladores" entwickelten sogar eine eigene Sprache, die sich "Barallete" nennt. Sie ist ein Gemisch aus der galicischen Sprache, welche angereichert wurde mit technischen Begriffen und Einflüssen anderer Dialekte aufweist.

Bis in die 70 er Jahre des 20 Jahrhunderts kamen die wandernden Messerschleifer und Scherenschleifer regelmäßig in Dörfer und Städte und boten dort ihre Fertigkeit an, die bereitwillig angenommen wurde. Sie schellten mit einer Glocke und riefen ihr Gewerk in die Straßen oder klingelten an der Tür und fragten nach stumpfen Stahlwaren, die wieder eine "scharfe Schneid" brauchten.

Vor allem Gasthäuser und Hotels freuten sich, wenn die fachkundigen reisenden Handwerker vor ihrem Haus Halt machten, damit die Arbeit in der Küche wieder fix vonstatten gehen konnte und die Gäste nichts mehr zu murren hatten.

War der Messerschleifer/Scherenschleifer anfangs noch mit einem einfachen Karren ausgestattet, ähnlich einem Schub- oder Heukarren, auf dem sich Schleifstein, Wasserkrug, und ein ansteckbares Wipppedal für den Antrieb befand, mit dem er über Land zog, so entwickelte sich auch dieses Handwerk durch die Jahrhunderte fort.

Messerschleifer auf dem Fahrrad

Mit dem Aufkommen des Fahrrads bot dieses Verkehrs- und Transportmittel die Ideale Lösung größere Distanzen, bequemer als mit einem Schleifgestell auf dem Rücken oder einem zu schiebenden Karren zu Fuß zu überwinden und gleichzeitig den schweren Schleifstein stets dabei zu haben.

Dabei war der Schleifstein zwischen Sitz und Lenker angeordnet und lief in einer Holz- oder Blechwanne, die mit Wasser gefüllt werden konnte. Ein Riemen oder eine zusätzliche Kette lief von der Pedalachse hinauf zur Achse des Schleifsteins. Indem das Fahrrad hinten aufgebockt wurde, konnte der Messerschleifer jetzt aufsitzen und lostreten. Der Schleifstein drehte sich und der Messerschleifer konnte seine Arbeit verrichten.

In vielen Ländern haben Messerschleifer das Zweirad - Prinzip auch heute beibehalten und es durch ein Mofa oder einen Roller ersetzt. Die Arbeitseinheit ist nach hinten auf den Gepäckträger gerutscht und der Antrieb erfolgt über einen auswärtigen Flansch am Motor. So kommen sie bequem durch den Verkehr durch alle Straßen und bis in die engsten Gassen und finden immer einen Platz, wo sie arbeiten können.

Die Redensart: "Er sitzt da, wie ein Affe auf dem Schleifstein" kommt übrigens daher, dass manche Messerschleifer ein dressiertes Äffchen dabei hatten, welches beim Drehen des Schleifsteins auf und ab hüpfte.

Der Messerschleifer in der bildenden Kunst

In der bildenden Kunst, vor allem in der Malerei war der Scherenschleifer ein beliebtes Thema, wie viele Darstellungen von bekannten Malern zeigen. Die bekanntesten Bilder sind:

Adriaen Van Ostade

Adriaen Van Ostade

Scissors Grinder
Alexandre Gabriel Decamps

Alexandre Gabriel Decamps

Carl Maria Seyppel

Carl Maria Seyppel

Messerschleifer
Francisco De Goya

Francisco De Goya

Lucientes Knife Grinder
Jost Amann

Jost Amann

Schleifer

Bildquelle: Wikipedia

Wenn sie bei mir schleifen lassen möchten, schauen sie doch unter Orte und Termine, ob ich im Laufe des Jahres in ihrer Nähe bin. Falls nicht, dann nutzen Sie meinen Postservice. Mehr Info rund ums Thema Messer unter FAQ.

Messerschleifer Wietschorke

Nächste Schleifaktion in ihrer Nähe?


Lassen Sie sich benachrichtigen bevor die nächste Schleifaktion stattfindet. Einfach Ort auswählen, E-Mail und Namen einschreiben und bestätigen.

Sofortbuchung

Ab sofort können Sie meine Schleifleistungen auch direkt online buchen. Bitte beachten Sie, dass durch das Absenden des Formulares noch KEINE verbindliche Bestellung erfolgt. Sie bekommen nach der Sendung Ihrer Anfrage ein unverbindliches Angebot von mir.

Zur Sofortbuchung

Spendenengel

Sie möchten Gutes tun? Wir geben Ihnen die Gelegenheit dazu!

Mehr Infos direkt beim Spendenengel

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen